Frauenbund Westen

36 Jahre ist es nun her, daß die Frauen aus den drei Ortschaften der Pfarrei den Gedanken verwirklichten, einen Frauenbund zu gründen.  Nachdem in den Nachbarorten  die Frauenbund-Vereine schon etliche Zeit existierten, hat man sich auch in der Pfarrei Westen damit befaßt. Der Wunsch nahm langsam Gestalt an und am 19.März 1985 war es dann soweit: Im Gasthaus Loher in Niederlindhart wurde zu einem Informationsabend eingeladen. Unterstützung kam vom damaligen Geistlichen Herrn Pfarrer Dr. Heribert Rossmann. Spontan entschieden sich 42 Frauen aus den drei Ortschaften der Pfarrei, den neuen Zweigverein KDFB Westen zu gründen. Erste Vorsitzende wurde Klara Steinbauer. 

Die Mitgliederzahl stieg beständig und auch heute noch steht  der Verein mit 93 Mitgliedern gut da. Von Anfang an beherrschte geselliges Leben die Aktivitäten. Fleißig wird auch heute noch  gebastelt für Adventkränze und Palmbüscherl, die Anzahle dürfte sicherlich bei einigen Tausend liegen. Aus dem Erlös dieser Aktionen wird gern gespendet für gute Zwecke und man konnte auf diese Weise schon vielen Menschen halfen. Viel gelernt haben die Frauen in ungezählten Vorträgen über alle möglichen Themen von Krankheiten, über Erziehung,  Glauben und Selbstverwirklichung und das Jahresprogramm zeigt nach wie vor, es gibt immer wieder interessante Themen.   

  • Erntealtar 2020 des KDFB Westen
  • Vorstandschaft
  • Palmbüscherl Aktion
  • Adventkranzbinden


Viele schöne gemeinsame Stunden erleben die Mitglieder. Durch Erfahrungsaustausch wird die Entfaltung der Persönlichkeit gefördert, das Mitwirken im kirchlichen Leben bringt Vertiefung des Glaubens und auch auf Informationen und Weiterbildung wird stets Wert gelegt. Natürlich kommt die Geselligkeit nicht zu kurz bei Festen und Ausflügen. Ursprünglich oft als abfällig bezeichneter „Ratscherverein“ hat der Frauenbund bewiesen, daß Bildung und Unterhaltung in guter Verbindung stehen.

Für die ganze Pfarrei ist der Frauenbund wichtig, hat er doch das Zusammenwachsen der drei Ortschaften Niederlindhart, Oberlindhart und Oberellenbach in bemerkenswerter Weise positiv beeinflusst. Beim Blick in die Zukunft braucht einem nicht bange zu werden. Die Frauen sind nach wie vor gern mit dabei und wenn es darauf ankommt, wird fest zusammengehalten. Es wäre natürlich  wünschenswert, wenn noch mehr jüngere Frauen für Verstärkung sorgen, damit sich auch weiterhin allerhand rührt im KDFB Westen. 1. Vorsitzende ist Marianne Grasmüller aus Oberlindhart, unterstützt wird sie von einem recht aktiven Vorstandsteam.